Innenstadt - Ein Netz komplexer Interaktionen - Aktivierung der Stadtakteure

Erst im August diesen Jahres sind die 160 Mitglieder des ersten Bürger*innenrates auf Bundesebene ausgelost worden. Nicht nur hier werden neue Formate der Bürger*innenbeteiligung institutionalisiert, in zahlreichen Kommunen ist das bereits gelebter Alltag und geübte Praxis. Digitale Beteiligungsplattformen, verabschiedete Beteiligungsrichtlinien oder eingerichtete Bürger*innenbudgets belegen dies. Trotz eines kontinuierlich erstarkenden Bewusstseins für dialog- und gemeinwohlorientierte Verfahren in der Stadtentwicklung, stehen viele Akteur*innen in den Kommunalverwaltungen bei der Umsetzung von Beteiligungsveranstaltungen nach wie vor noch vor denselben Fragestellungen wie eh und je. Dann lautet es oftmals „Es kommen ja eh immer nur die Gleichen“ oder „Wir haben zu wenig Ressourcen für umfangreiche Beteiligungsaktivitäten“.
Wir stellen die Herausforderungen und Chancen rund um Bürger*innenbeteiligung in den Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Auch bei dieser Veranstaltung kann bei ausreichendem Interesse eine Arbeitsgruppe weitergeführt werden. In diesem Erfahrungsaustausch wollen wir gemeinsam mit Ihnen über Methoden, Inhalte und Strukturen für eine erfolgreiche Mitwirkung und Teilhabe von Bürger*innen an der Gestaltung ihrer Innenstädte und Ortszentren diskutieren.

Teil 1: Einführung

  • Tine Fuchs, Abteilungsleiterin Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen, ZIA Deutschland e.V.
  • Barbara Lilje, Leiterin Amt für Wirtschaftsförderung, Kultur & Tourismus, Stadt Eltville am Rhein
  • Michael Reink, Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik, Handelsverband Deutschland - HDE e.V.

Weitere externe Expert*innen für diese Veranstaltung ergänzen wir an dieser Stelle.

Teil 2: Vertiefung in Kleingruppen

Je nach Teilnehmer:innenzahl richten wir 2-3 Kleingruppen in Break-Out-Rooms ein und arbeiten je Gruppe 1-2 Use-Cases durch. Die Referenten stehen hierfür z.T. ebenfalls noch zur Verfügung.

 

Teilnahmegebühr:

Mitglieder: Kostenfrei (Willkommensrabatt 5 % auf alle Mitgliedschaften bis 30. April 2024)

Nicht-Mitglieder: 370 € bei Einzelbuchung