So funktioniert die Innenstadt-Akademie IMORDE

Die Innenstadt-Akademie IMORDE ist eine Plattform zur Weiterbildung, zum Austausch und zur Vernetzung rund um den zentralen Ort unserer Städte: Die Innenstadt. Sie wurde von der IMORDE Projekt- und Kulturberatung (www.imorde.de) ins Leben gerufen, die jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Innenstadtentwicklung und -vernetzung hat. 

Zielgruppe der INNENSTADT-AKADEMIE IMORDE sind vor allem Vertreter*innen von Kommunen aller Größe und aus allen Regionen (außerhalb Nordrhein-Westfalens), aber auch Institutionen und Verbände wie IHKs, Stadtmarketing, Wirtschaftsförderungen, städtische Versorgungsbetriebe etc.Universitäten und Fachhochschulen, Forschungsinstitute oder Innenstadtgestalter:innen aus Architektur- und Planungsbüros sind herzlich willkommen.  

Das möchten wir Ihnen zunächst (Stand Februar) für 2024 anbieten: 

  •  Im Jahr 2024 haben wir für den Einstieg erst einmal fünfzehn digitale Veranstaltungen geplant.  
  • Wir ergänzen dieses Programm nach und nach um weitere Veranstaltungen - dafür können Sie uns Themen nennen, basierend auf Ihren Interessen und Bedarfen – so dass wir unsere Veranstaltungen passgenau auf Ihre Anforderungen zuschneiden können. 
  • Weiterhin wird es eine analoge 2-tägige Jahrestagung  in Schweinfurt inkl. Exkursionen im April 2025 geben.  
  • Weitere Erfahrungsaustausche vor Ort – ggf. regional geclustert sollen ebenfalls nach Möglichkeit schon im Herbst 2024 folgen. 

 

So bauen wir unsere digitalen Veranstaltungen auf: 

Wir möchten, dass Sie mit neuen Erkenntnissen sowohl allgemeiner Art als auch mit einem konkreten Mehrwert für Ihre konkrete Arbeit aus der Veranstaltung gehen. Daher gliedern wir unsere Veranstaltungen nach Möglichkeit immer in zwei Teile: 

  • Teil 1: Sie erhalten wertvollen Input durch nationale oder internationale Keynotes zur kompletten Themenbandbreite der Innenstadt- und Stadtentwicklung – auf allen Ebenen. Das umfasst übergeordnete Querschnittsthemen wie Digitalisierung, Klimaanpassung oder Mobilität ebenso, wie konkrete Umsetzungsthemen z.B.  Stadtentwässerung und Hochwasserschutz. Wir beziehen hier gerne auch die wissenschaftliche Ebene ein, ebenso wie Vertreter:innen aus Ministerien, Aufsichtsbehörden oder den kommunalen Spitzenverbänden oder anderen Verbänden. 

Weiterhin erhalten Sie in diesem ersten Teil eine Übersicht über praktische Beispiele zum Thema und können sich mit den Referen:innen dazu austauschen. Vortragende sind dabei in den Regel Praktiker:innen aus bundesweiten Kommunen, die einen guten Einblick in Ihre Arbeit, die zugehörigen Strukturen und Herangehensweisen möglich machen. Aus der  Praxis für die Praxis! In der sich anschließenden Diskussionsrunde haben Sie die Gelegenheit, ihre Fragen im kollegialen Austausch anzusprechen. 

  • Teil 2: Nach einer kurzen Pause wollen wir die Themen aus dem ersten Teil vertiefen. Sie haben die Gelegenheit, uns bereits im Vorfeld zur jeweiligen Veranstaltung Ihre Fragen zuzusenden. In kleinen Gruppen und nach Möglichkeit unter Mitwirkung der Referent:innen aus dem ersten Teil können sie dann ihre konkreten Fragestellungen durcharbeiten und durchdiskutieren und so vom Erfahrungsschatz und dem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Kommunen profitieren. Zum Abschluss führen wir alle Gruppen zusammen, so dass Sie auch erfahren, was dort stattgefunden hat und stellen Ihnen die Arbeitsergebnisse anschließend in einer Zusammenfassung zur Verfügung. 

  

Werden Sie Teil eines bundesweiten Innenstadt-Netzwerkes: aus der Praxis für die Praxis! 

Wir haben das Angebot der Innenstadtakademie als Weiterbildungsangebot aufgesetzt und strukturiert. Das hat für Sie den großen Vorteil, dass Sie als Mitglied in der Akademie Ihre Mitgliedschaft als Weiterbildungskosten abrechnen können. Diese sind haushalterisch oft gesetzt, wobei im Gegensatz dazu in vielen Kommunen Mitgliedschaften in Netzwerken und Verbänden oft durch kommunale Gremien zu genehmigen sind.  

Bei uns erhalten Sie auch für die Jahresmitgliedschaft und die PLUS-Mitgliedschaft eine Rechnung über ein jährliches Weiterbildungspaket und sind dennoch Teil eines wachsenden Praktiker:innen-Netzwerkes – mit Ihrer Jahresmitgliedschaft können alle Mitarbeitenden aus Ihrer Institution oder Firma an allen Veranstaltungen im Beitragsjahr teilnehmen, ohne dass für die Teilnahme weitere Kosten entstehen.* 

Wir fokussieren in der Innenstadt-Akademie auf das Thema Innenstadt als Kernthema.  

Unsere langjährige Erfahrung hat uns gezeigt, dass sich der Themenkomplex Innenstadt nicht nur aus einem thematischen Blickwinkel und räumlich abgegrenzt betrachten lässt, sondern einen multiperspektivischen Ansatz erfordert. Deshalb decken die Veranstaltungen eine große Themenbandbreite von Stadtentwicklung insgesamt ab: von digitalen Technologien der Kommunalverwaltung über den Einzelhandel bis hin zu den erforderlichen Strukturen für Transformationen, Einbindung/Rollen von Akteuren in Entwicklungsprozessen, Wohnen, Arbeiten, Kultur, Freizeit, Tourismus, Mobilität, Logistik und Umwelt, Freiraumgestaltung, strategische Herangehensweise für integrierte Handlungskonzepte, Umgang mit Städtebaufördermitteln u.v.m.  

In den folgenden Jahren wird das Angebot der Innenstadt-Akademie mit der Anzahl an Mitgliedern wachsen. So sind mehr Vor-Ort-Veranstaltungen wie Regionaltreffen oder Exkursionen geplant sowie individuelle Beratungsangebote. Letztere können PLUS-Mitglieder nutzen, um einen externen, analytischen Blick auf Herausforderungen in ihrer Kommune werfen zu lassen. 

 

*für Caterings bei vor-Ort Veranstaltungen wie Tagungen und Kongressen und ggf. Erfahrungsaustauschen  oder Regionaltreffen berechnen wir eine kostendeckende Aufwandspauschale je Teilnehmer:in